Namenstag?

 Mit einem Namen wie meinem gibt es so was nicht 😀
Aber für mein „Projekt Ich“ oder auch „Ich von A bis Z“ habe ich sowohl die Bedeutung und Herkunft meines Namens als auch die meiner Spitznamen zu Papier gebracht, genauer gesagt: Mit den wundervoll quietschig-bunten, Lilithmäßigen Papieren von MME – Find your Wings and fly! 😀
 Schon letzten Sommer, als mein erstes LO für dieses Projekt entstand, habe ich mich auf A4 als Format festgelegt und inzwischen extra dafür ein CircleJournal mit A4-Sketchen auf Reisen geschickt und zurück bekommen 🙂
 Da die Papiere selbst und mein geliebtes Dylusion spray schon so quietschig und grell sind, habe ich den Grundaufbau schlicht gehalten: Der HG ist weiß und die Fächer, in denen die einzelnen Namenserklärungen stecken, ist komplett aus Transparentpapier gefertigt.
 Auch das jeweilige Journaling habe ich auf Transparentpapier gedruckt.
Das gibt dem ganzen nicht nur eine etwas luftigere Optik sondern ist auch ein echter Hingucker,wie ich finde 🙂
Ich werde jetzt die Sonne ein bisschen genießen und hoffe, ihr könnt das selbe tun und seid nicht etwa vom Hochwasser betroffen!

3 Kommentare

Kommentar verfassen